Berlin AktuellParteiPolitikWahlen

AfD erfolgreich bei Wahlwiederholung in Berlin – schaler Beigeschmack bleibt

Die AfD gehört mit 9,4 Prozent zu den Gewinnern der Wahlwiederholung der Bundestagswahl in Berlin, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht. Trotz der medialen Dauerberieselung und des vermeintlichen Komplotts haben sich mehr Menschen dafür entschieden, der AfD ihre Stimme zu geben. Allerdings bleibt ein schaler Beigeschmack aufgrund des Wahldebakels im Jahr 2021, das parallel zum Marathon stattfand und durch fehlende und falsche Wahlunterlagen sowie lange Schlangen an den Wahllokalen gekennzeichnet war. Das Vertrauen der Bürger in Wahlen und die Demokratie, das nach der grandios gescheiterten Bundestagswahl 2021 wiederhergestellt werden sollte, wurde durch die Wahlwiederholung in nur 455 statt allen 2256 Stimmbezirken nicht ausreichend hergestellt. Die geringe Wahlbeteiligung von 51 Prozent zeigt zudem, dass verlorenes Vertrauen nur schwer zurückzugewinnen ist.

Tabelle:

| Partei | Ergebnis in Prozent |
| —— | ———- |
| AfD | 9,4 |
| | |

Die AfD hat bei der Wahlwiederholung der Bundestagswahl in Berlin 9,4 Prozent der Stimmen erhalten. Die Partei gehört damit zu den Gewinnern der Wahl. Eine Erklärung dafür kann sein, dass sich mehr Menschen dazu entschieden haben, der AfD ihre Stimme zu geben, trotz der medialen Dauerberieselung und des vermeintlichen Komplotts. Es bleibt jedoch ein bitterer Beigeschmack aufgrund des vorherigen Wahldebakels. Im Jahr 2021 wurde die Bundestagswahl von fehlenden und falschen Wahlunterlagen sowie langen Schlangen an den Wahllokalen begleitet. Dieses Missmanagement hat bei den Bürgern und Wählern das Vertrauen in Wahlen und die Demokratie geschwächt. Die Wahlwiederholung hätte in allen 2256 Stimmbezirken stattfinden müssen, nicht nur in den 455, um das Vertrauen der Bürger in Wahlen und die Demokratie wiederherzustellen. Die geringe Wahlbeteiligung von 51 Prozent zeigt außerdem, dass verlorenes Vertrauen nur schwer zurückzugewinnen ist.

Siehe auch  Berliner Bürgern geben wir Aufklärung über ihre Rechte bei Überstunden - B.Z.ivent. 37,33 Mio. Überstunden letztes Jahr in Berlin, 24,04 Mio. davon unbezahlt - B.Z.


Quelle: AfD – Alternative für Deutschland / ots

Daniel Wom

Der in Berlin geborene Daniel Wom ist ein versierter Journalist mit einer starken Affinität für Wirtschaftsthemen. Er hat an der Freien Universität Berlin Journalistik und Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt in den Medien. Daniel hat für verschiedene große Tageszeitungen und Online-Plattformen geschrieben und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und klaren Darstellungen komplexer Sachverhalte. Er ist Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband und hat mehrere Auszeichnungen für seine exzellente Berichterstattung erhalten. In seiner Freizeit erkundet Daniel gerne die vielfältige Kulturszene Berlins und ist leidenschaftlicher Webentwickler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Schließen

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.