Friedrichshain-Kreuzberg

Bericht über die Einschulungsprüfungen veröffentlicht

Bericht über die Einschulungsprüfungen veröffentlicht

Pressemitteilung Nr. 306 vom 09.11.2021

Zwischen 2010 und 2019 hat der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst des Gesundheitsamtes Friedrichshain-Kreuzberg mehr als 25.000 Vorschulkinder untersucht. Die wichtigsten Ergebnisse dieser Immatrikulationsprüfungen hat das Amt für Gesundheitsplanung und -koordinierung in einem ausführlichen Bericht zusammengestellt, der auf der Website des Landratsamts eingesehen werden kann. Der Bericht soll als Diskussionsgrundlage zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit gesundheitlichen Problemen, Entwicklungsbedingungen und Beteiligungsmöglichkeiten von Kindern dienen und richtet sich in erster Linie an die interessierte Fachöffentlichkeit.

Landrat Knut Mildner-Spindler: „Ich bin überzeugt, dass die im Bericht zusammengefassten Ergebnisse für die Gesundheitsprävention und für die Kita- und Schulplanung im Landkreis wichtig sind. Mit den großen sozialen Unterschieden in wichtigen schulischen Vorqualifikationen können wir uns nicht zufrieden geben. Wer ernsthaft an vergleichbaren Bildungs- und Teilhabechancen für alle Kinder interessiert ist, muss frühzeitig mit guter und inklusiver Bildungsarbeit beginnen. Für Chancengleichheit in der Bildung bedarf es großer Anstrengungen aller Beteiligten.

Den Bericht zu den Immatrikulationsprüfungen finden Sie auf der Website der Gesundheitsplanungs- und Koordinationsstelle im Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg.

Gesprächspartner

Sabine Schweele
Leiter des Amtes für Gesundheitsplanung und -koordination
Telefon: (030) 90298-3543

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.