Friedrichshain-Kreuzberg

Beginn der Ausschreibung für den Feuerwehr-Topf des FriXfonds

Der FriXfonds ist wieder da. Ab dem 01. Juli 2022 können Künstler*innen, Vereine und Initiativen Bewerbungen einreichen. Gefördert werden künstlerische Interventionen im öffentlichen Raum Friedrichshain-Kreuzbergs mit Bezug zur Stadtentwicklung. Der FriXfonds stellt dafür rund 10.000 Euro zur Verfügung. Das Geld wird von privaten Unternehmen gespendet, die aber darüber hinaus keinen Einfluss auf den Fonds haben.

Der Fonds wurde in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Friedrichshain Kreuzberg vom Verein ANföR e.V. entwickelt und wird in Kooperation begleitet und betreut. Die zentrale Idee des Fonds ist, dass diejenigen, die im und am Kiez verdienen, eine kritische künstlerische Auseinandersetzung mit dessen Entwicklung finanzieren.
Nun startet ANföR die nächste Ausschreibung des FriXfonds. Über den „Feuerwehr-Topf“ des Fonds können bis zu 1.000 € beantragt werden. Die Fördermittel werden auf der Grundlage der Empfehlung einer siebenköpfigen Jury vergeben.

„Urbane Kunst schafft es häufig, nicht nur zu überraschen, sondern auch den Finger genau in die Wunde zu legen. Ich freue mich auf viele interessante Projekte und bin gespannt auf vielfältige Perspektiven und den kritischen künstlerischen Blick auf die aktuellen Entwicklungen im Stadtraum von Friedrichshain-Kreuzberg“, so Clara Herrmann, Bezirksbürgermeisterin.

Ausführliche Informationen zu den Fördermöglichkeiten und der Antragstellung stehen Ihnen online unter www.kultur-friedrichshain-kreuzberg.de/foerderung und https://frixfonds.de/ zur Verfügung.

Ansprechpartnerin
Jana Braun
Fachbereich Kultur und Geschichte, Förderung Kulturelle Projekte
Telefon: (030) 293 479 441
E-Mail: projektfonds@kulturamtfk.de

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.