Berlin Videos

Beethoven: Symphony No. 6, Pastoral | Bernard Haitink & Berlin Philharmonic (complete symphony)

Bernard Haitink und die Berliner Philharmoniker spielen Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68, die „Pastorale“, im Festspielhaus Baden Baden, 2015. Beethoven komponierte 1807 und 1808 seine 6. Symphonie über die Natur. 68 hat fünf Sätze, nicht vier, und neben den üblichen Tempoangaben hat Beethoven ihnen auch beschreibende Überschriften gegeben. Die Sechste, bekannt als „Pastorale“, beginnt mit „Erwachen heiterer Gefühle bei der Ankunft auf dem Land“, das in einem „Allegro ma non troppo“-Tempo aufgenommen wird (fast, aber nicht übermäßig). Aber tatsächlich gibt es im ersten Satz von Beethovens Sechster viele Tempi, Stimmungen, Gefühle und Effekte. Aber eines fehlt: der Beethoven-typische Vorwärtsdrang; der Kampf und die Leidenschaft im Streben nach einem Ziel. Stattdessen wird das Hauptthema wiederholt, und in Teilen des ersten Satzes scheint sich die Zeit zu verlangsamen oder sogar stillzustehen. Die Sinfonie Nr. 6 ist jedoch keine grafische musikalische Darstellung der Natur. Wie Ludwig van Beethoven persönlich über den ersten Satz schrieb: „Eher Gefühlsausdruck als Tonmalerei.“ Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf, während Sie sich den zweiten Satz von Beethovens Sechster anhören, und Sie können Wellen auf einem Bach und Vogelgezwitscher hören. Zur Verdeutlichung fügte Beethoven zur Tempoüberschrift „Andante molto mosso“ (wie gehend, sehr bewegend) eine Beschreibung hinzu: „Szene am Bach“. Beethoven hat seine Musik nur selten erklärt, aber in diesem Fall fügte er hinzu: „Es bleibt dem Hörer überlassen, sich die Situationen auszumalen. “ Für die Musiker geht Beethoven ins Detail und schreibt in die Partitur, dass die Rufe der Nachtigall, der Wachtel und des Kuckucks von der Flöte, der Oboe und zwei Klarinetten wiedergegeben werden. Die dreisätzige Folge beginnt mit einem „Fröhlichen Treffen der Landleute“, wobei „Allegro“ (schnelle Handlung) das vorgegebene Tempo hat. Insgesamt ist die Symphonie Nr. 6 in F-Dur, op. 68 nimmt vorweg, was später als „Programmmusik“ bezeichnet wurde: Musik, die eine Situation beschreibt oder eine Geschichte erzählt. In der „lustigen Runde“ hören wir eine Oom-pah-pah-Dorfkapelle, die nicht ganz zusammenspielt, dafür aber umso ausgelassener ist. „Mein Gebot“, schrieb Ludwig van Beethoven: „Bleib auf dem Lande. Mein leidiges Hörproblem plagt mich hier nicht. Es ist, als ob auf dem Lande jeder Baum zu mir spräche. Heilig, heilig! Wer kann es ausdrücken alle? Süße Stille des Waldes!“ Diese süße Stille findet ein jähes Ende im vierten Satz der Symphonie Nr. 6 in F-Dur, Op. 68. Es trägt den Titel „Thunder, Storm“ und der Komponist hat angegeben, dass es in einem schnellen Clip „Allegro“ aufgenommen werden soll. Es ist der kürzeste, aber dramatischste Satz in Ludwig van Beethovens Sechster Symphonie. Donner, kreischender Wind und ein Platzregen sind deutlich zu hören, während Bilder aus Walt Disneys Zeichentrickfilm „Fantasia“ von 1940 in den Sinn kommen, in dem der griechische Gott Jupiter fröhlich Blitze schleudert und verängstigte Dorfbewohner in die Flucht schlägt. Nach der fröhlichen Versammlung der Landleute und dem Sturm folgt das Finale von Beethovens Sechster mit dem Titel „Hirtenlied. Fröhliche und dankbare Gefühle nach dem Sturm“ mit der italienischen Tempobezeichnung „Allegretto“ (etwas schnell). (00:00) Eröffnung (00:18) I. Allegro ma non troppo: Erwachen heiterer Gefühle bei der Ankunft auf dem Land (12:43) II. Andante molto mosso: Szene am Bach / Szene am Bach (24:42) III. Allegro: Fröhliches Beisammensein der Landleute (30:15) IV. Allegro: Gewitter (34:16) V. Allegretto: Hirtenlied. Gefühle der Freude und Dankbarkeit nach dem Sturm / Hirtenlied. Fröhliche und dankbare Gefühle nach dem Sturm © EuroArts Music International Sehen Sie sich weitere Konzerte in Ihrem persönlichen Konzertsaal an:
https://www.youtube.com/playlist?list=PL_SdnzPd3eBV5A14dyRWy1KSkwcG8LEey

und in unserer Beethoven-Playlist:
https://www.youtube.com/playlist?list=PL_SdnzPd3eBWcX1eOXH-w75x-_-7gRF-w

Abonnieren Sie DW Klassik:
https://www.youtube.com/dwclassicalmusic

#Beethoven #BernardHaitink #BerlinerPhilharmonie .

Auf Youtube ansehen

23 Kommentare

  1. I had put this on intending for it to be in the background while I wrote, only to find myself unable to work as the music inevitably pulled me away. I hadn't heard this in a while, and I'd forgotten just how breathtakingly powerful it is… It still brings goosebumps and tears.

  2. The way Haitink slows the end of the first musical phrase at the beginning is so elegantly executed you instantly know you're watching a master. The pacing throughout on a micro and macro level is exquisite. Thank you for sharing this incredible performance.

  3. I would play this incredible symphony over a speaker to help lull my boarding students to sleep at a boarding school dorm. Hearing it I can't separate it from all of the film and play scores it has influenced up until now.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
%d Bloggern gefällt das:

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.