Marzahn-Hellersdorf

Ausstellung im Projektraum Galerie M: THIS IS NOT A LOVESONG

Bei der Samstag, 25. Juni 2022 um 18:00 Uhr findet die Eröffnung der Ausstellung statt DIES IST NICHT EIN LIEBE LIED – Räume zur Aktivierung, im Projektraum Galerie M, Marzahner Promenade 46, 12679 Berlin.

  • Dauer der Ausstellung: 25. Juni bis 13. August 2022

Seit April 2018 sind die Künstler der Neuen Kunstinitiative Marzahn-Hellersdorf (NKI) sowie nationale und internationale Gastkünstler nutzen regelmäßig den Projektraum Galerie M an der Marzahner Promenade. Seither wurden in Eigenregie und in Kooperation mit dem Kulturamt Marzahn-Hellersdorf 20 vielbeachtete Ausstellungen und diverse Kulturveranstaltungen organisiert.

Konzept:
Die Ausstellung ist eine Kooperation zwischen dem Institut für Kunst im Kontext der Universität der Künste Berlin, dem Projektraum Galerie M und der DeGeWo. 16 internationale Studierende sowie Gaststudierende der Universität der Künste Berlin, der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und des Projektkolloquiums werden im öffentlichen und sozialen Raum experimentieren und intervenieren.
This is Not a Love Song – Spaces for Activation ist ein partizipativer künstlerischer Parcours in Progress auf der Marzahner Promenade, der öffentliche und soziale Räume neben dem Projektraum Galerie M in Marzahn aktiviert. Mit dem Fokus auf soziale und globale Gerechtigkeit behandelt die Ausstellung gesellschaftlich relevante Themen wie Feminismus, indigene Positionen, Umweltschutz, Gentrifizierung und aktuelle Stadtentwicklung. Auf der Marzahner Promenade finden verschiedene Installationen, Interventionen, Performances und Mitmachaktionen und Workshops statt. Die Partizipation der Bewohner ist ein elementarer Bestandteil der gezeigten Arbeiten. Der Projektraum Galerie M ist ein Ausstellungsraum im Entstehen und ein Ankerpunkt. Dort werden Werke gezeigt, ständig ergänzt und verändert.
Ziel des Projekts ist es, Wege zu erproben, Kunst im öffentlichen Raum zu vermitteln, verständlich zu machen, zu pflegen und ein neues, breites Publikum anzusprechen. Die Interventionen auf der Marzahner Promenade wollen den Kunstbegriff hinterfragen und vor Ort neue Möglichkeiten des Austauschs und der Partizipation finden. Es wird versucht, Kunst aus dem anspruchsvollen und elitären zeitgenössischen Galeriekontext herauszulösen und den Menschen zugänglicher zu machen.

Mit Werken von:

Forough Absalan, Lucia Alfaro Valencia, Rebecca Dantas, Chiara Faggionato, Fenia Franz, Julia Maier, Mazenett Quiroga, Helena Ospina Lizzalde, Mizgina Rengin, Marina Resende Santos, Gabriele Richter, Aminta Seck, Lotti Seebeck, Georg Scherlin, Saskia Schiemann, Jeanne Schmidt , Bahzad Sulaiman, Xiaoyu Tang, Polina Trishkina und Künstler von NKI.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Samstag 12:00 – 18:00 Uhr,
Der Projektraum ist barrierefrei zugänglich.
Eintritt frei!

DIES IST NICHT EIN LIEBE LIED – Spaces for Activation ist ein gemeinsames Projekt des Projektraums Galerie M und des Instituts für Kunst im Kontext der Universität der Künste Berlin, gefördert durch das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf mit Mitteln des Bezirkskulturfonds und des Programms BESD II der Senatsverwaltung für Kultur und Europa und der Kommission für künstlerische und wissenschaftliche Projekte (KKWV) der UdK Berlin. Unterstützt durch die degewo AG.

Weitere Informationen zu Kultur in Marzahn-Hellersdorf

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.