Pankow

Außerhalb der Stadt: Open-Air-Veranstaltungen im Thälmannpark, in der Brotfabrik oder im Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner

Außerhalb der Stadt: Open-Air-Veranstaltungen im Thälmannpark, in der Brotfabrik oder im Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner

Pressemitteilung vom 6. Juli 2021

Sommer, Sonne, laue Nächte: Nach dem langen, kulturarmen Pandemie-Winter und Frühling spielt sich das Leben in Berlin so viel wie möglich unter freiem Himmel ab. Wie gut, dass das Amt für Weiterbildung und Kultur in Pankow ein umfangreiches Open-Air-Programm anbietet. An verschiedenen Orten im Bezirk gibt es in den kommenden Wochen kulturell für Jung und Alt viel zu entdecken.

Kulturraum Ernst-Thälmann-Park

Auf dem Kulturareal Ernst-Thälmann-Park in der Danziger Straße 101, 10405 Berlin hat sich einiges getan: Wo zuletzt eine leere Wiese war, haben fleißige Hände in den letzten Wochen Hochbeete mit integrierten Sitzbänken aufgestellt, die zum verweilen und erkunden. Das „Showfenster“, ein unterhaltsames Kabarett, gibt es am 17. Juli von 16:00 bis 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Noch vielfältiger wird es am 29. August, wenn der Thälmann-Park sein 35-jähriges Bestehen feiert. Zum Geburtstag gibt es ein Sommerfest mit Konzerten über Theater bis hin zu Kunstworkshops. Auch hier ist der Eintritt frei. Eine kostenlose Outdoor-Kunst-Challenge für alle im Alter von 10 bis 99 Jahren hat bereits begonnen und läuft noch bis zum 14. Juli. Anmeldungen hierzu nimmt das Künstlerkollektiv „wirbeide“ unter wirbeidekollektiv@posteo.de entgegen.
In der Galerie Parterre in der Danziger Straße 101, 10405 Berlin wird die aktuelle Ausstellung „Lyonel Feininger in Berlin“ am 12. August von einer kritischen Befragung des Künstlers begleitet. Die Veranstaltung „Kolonialer Rassismus in Feiningers Karikaturen?“ Beginn ist um 19:00 Uhr, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zur Ausstellung und den Öffnungszeiten: www.galerieparterre.de.

Brotfabrik am Caligariplatz

Besonders energisch meldet sich die Brotfabrik Caligariplatz 1, 13086 Berlin vom verhängten Winterschlaf zurück. Um nur drei Beispiele aus dem geschäftigen Programm im Haus und auf der Brachfläche gleich nebenan zu nennen: Am 10. Juli um 21:30 Uhr der Film „Vorzeit – Elogen auf Griechenland“ von Harald Bergmann, der sich mit griechischen Mythen und ihrer Dekonstruktion auseinandersetzt, feiert Premiere. Am 15. Juli um 19 Uhr wird auf dem Podium über die Zukunft der Stadt diskutiert Am 12. August präsentiert der Literaturbereich ab 19.30 Uhr ein queeres Sommerspecial im Innenhof Während des Krieges tanzen Kevin Junks Roman „Fromme Wolves“ durch die Nacht. Mehr zum kulturellen Sommerprogramm der Brotfabrik unter www.brotfabrik-berlin.de.

Musikschulkonzerte an verschiedenen Orten

Die Musikschule Béla Bartók präsentiert an verschiedenen Orten im Stadtteil ein umfangreiches Programm. Das Stephan Noel Lang Trio lädt am 7. August um 15:00 Uhr zu einem musikalischen und stimmungsvollen Nachmittag in den Rosengarten des Bürgerparks Pankow. Am 29. August um 17:00 Uhr spielt „catfish row“ Musik von George Gershwin und Duke Ellington im Garten der Berliner Stadtmission in Karow. Weitere Termine folgen.

Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner

Im Innenhof des Sebastian Haffner Kultur- und Bildungszentrums in der Prenzlauer Allee 227/228, 10405 Berlin veranstalten das Museum Pankow und die Bibliothek am Wasserturm ein abwechslungsreiches Open-Air-Programm bei freiem Eintritt.
Am 7. Juli um 21:00 Uhr zeigt das Museum einen eigens für die aktuelle Sonderausstellung „Neubeginn und Reformen“ konzipierten Film anlässlich des 100-jährigen Jubiläums von Groß-Berlin: „Der lange Weg nach Berlin oder was für eine verrückte Zeit “. Am 31. Juli um 15:00 Uhr wird ein neues Mühlenspiel im Freien eröffnet, für das die Künstlerin Bärbel Rothhaar achtzehn Spielfiguren entworfen hat, die auf die Geschichte des historischen Windmühlenbergs (heute Prenzlauer Berg) verweisen.
Die Bibliothek lädt zu Konzerten und Lesungen im Innenhof ein, zum Beispiel zu „Die Welt steht Kopf“ mit dem bekannten Prenzlberger Musiker Tobias „Tobi“ Thiele am 15. Juli um 20:00 Uhr. Die Leseabende am 22. Juli um 20:00 Uhr mit Kevin Junk, der aus „Fromme Wölfe“ liest, und am 5. August um 20:00 Uhr mit Karen-Susan Fessel und ihren stehen unter dem Motto „Open Air Queer“ Buch „In der Welt“.

Stadtinitiative im Freien

Das Programm wird von der Initiative Draussenstadt unterstützt. Weitere Informationen dazu und eine stetig wachsende Veranstaltungsübersicht für ganz Berlin finden Sie unter: www.draussenstadt.berlin

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.