Steglitz-Zehlendorf

Auf der Suche nach Ideen zur Erweiterung des Rathauses in Zehlendorf

Auf der Suche nach Ideen zur Erweiterung des Rathauses in Zehlendorf

Pressemitteilung vom 28.07.2021

Das Rathaus in Zehlendorf soll in den kommenden Jahren erweitert und zu einem modernen und bürgernahen Dienstleistungs- und Verwaltungsstandort für die Bürger von Steglitz-Zehlendorf umgebaut werden. Mit öffentlichen Angeboten für die Bürger wird das Neue Rathaus zu einem lebendigen Austausch- und Begegnungsort, der den Begriff „Rathaus“ mit neuem Leben füllen soll.

Senatsbaudirektorin und Staatssekretärin für Stadtentwicklung Regula Lüscher:

Stadtplanungsprozesse für öffentliche Gebäude wie das Rathaus Zehlendorf finden nicht mehr hinter verschlossenen Türen statt, sondern ermutigen Bürger, sich am Ideenfindungsprozess zu beteiligen. Das ist eine Leistung und ich hoffe, dass möglichst viele Menschen aus Steglitz-Zehlendorf mitmachen, damit das neue Rathaus den Wünschen und Erwartungen an ein modernes Verwaltungs- und Repräsentationsgebäude gerecht wird.

Cerstin Richter-Kotowski, Bezirksbürgermeisterin Steglitz-Zehlendorf:

Das Rathaus von Zehlendorf war damals eines der modernsten Rathäuser Europas. Heute, 100 Jahre später, entwickeln wir es gemeinsam mit allen Beteiligten zu einem Rathaus der Zukunft. Ein Ort, an dem die neue Arbeitswelt Einzug hält und der durch die Nähe zum denkmalgeschützten Haupthaus einen ganz besonderen Charme erhält. Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, ihre Meinungen und Wünsche einzubringen, um die Weichen für ein Rathaus, das auch in Zukunft ein Treffpunkt sein wird, zu stellen und ein kleines Stück Steglitz-Zehlendorfer Geschichte zu schreiben.

Im Rahmen eines städtebaulichen Gutachterverfahrens sind die städtebaulichen Anforderungen sowie die räumlichen und flächenbezogenen Potenziale für die erforderlichen Neubauten zu prüfen. Außerdem soll die Anbindung an das denkmalgeschützte Hauptgebäude geklärt und ein Konzept zur Neugestaltung der Freiräume entwickelt werden.

Um dieser Aufgabe zu begegnen, wurden städtebauliche Konzeptideen von fünf Planungsteams entwickelt, die jeweils aus Architekten, Stadt- und Freiraumplanern bestehen:

  • ISSS Forschung | Architektur | Urbanismus mit GRIEGER HARZER Landschaftsarchitekten
  • kleyer.koblitz.letzel.freivogel Architekten mit agu | Goldmann Landschaftsarchitektur
  • MLA+ mit Lohrengellandschaft
  • Octagon-Architekturkollektiv mit NUWELA – Büro für Städtebau und Landschaftsarchitektur
  • Winkelmüller Architekten mit STUDIO RW Stadtplanung + Landschaftsarchitektur

Die Ergebnisse dieser Aufgabe liegen nun vor und alle Steglitz-Zehlendorferinnen und Steglitz-Zehlendorfer sind zur Teilnahme aufgerufen. Die Teilnahme erfolgt in zwei Schritten und beginnt mit einer Informationsphase, an die sich eine Beteiligungsphase anschließt. Alle Entwürfe werden vom 28. Juli 2021 bis 29. August 2021 öffentlich ausgestellt. Aufgrund der Corona-Pandemie ist keine Ausstellung in geschlossenen Räumen möglich, daher werden die Pläne im Kolonnadengang am Rathaus Zehlendorf (Kirchstraße) ausgestellt und online auf meinBerlin.

In der Zeit von 25. August bis 29. August 2021 Geplant ist eine aktive Beteiligungsphase, in der interessierte Bürgerinnen und Bürger vor Ort oder online auf meinBerlin Kommentare und Anregungen zu den Entwürfen abgeben können.

Am 22. September 2021 findet eine Jurysitzung statt, in der die städtebaulichen Entwürfe bewertet und diskutiert werden. Ziel ist die Auswahl eines Entwurfs, der das größte Potenzial für die Weiterentwicklung des Standorts bietet und als solide Grundlage für die Erstellung eines Anforderungsprogramms und den anschließenden Umsetzungswettbewerb dienen soll. Alle Anregungen, Kommentare, Wünsche und Kritikpunkte aus der Beteiligungsphase werden ausgewertet und in diesen Entscheidungsprozess einfließen.

Mehr zum Projekt:
https://mein.berlin.de/projekte/rathaus-zehlendorf
https://www.stadtentwicklung.berlin.de/aktuell/wettbewerbe/ausschreiben/rathaus_zehlendorf

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.