Treptow-Köpenick

AUDIOWALK ADLERSHOF am 23. Oktober 2021

AUDIOWALK ADLERSHOF am 23. Oktober 2021


Veranstaltungsreihe - 2. Halbjahr

Bild: BA Treptow-Köpenick

Pressemitteilung vom 15. Oktober 2021

  • Samstag 23.10.2021, 14 Uhr, ca. 2 Stunden
  • Treffpunkt S Adlershof – beim Lift

Während des Zweiten Weltkriegs war Berlin die größte Rüstungsmetropole Europas. Über 400.000 Menschen aus West- und Osteuropa leisteten hier Zwangsarbeit. Auf dem Industriegelände in Adlershof gab es zahlreiche Lager und Unterkünfte für Zwangsarbeiter. Die Tour führt zu den Stätten der NS-Zwangsarbeit in Berlin-Adlershof.

Diese Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe „Von der Geschichte bis zur Gegenwart“. Zur Übersicht und weiteren Veranstaltungen der Veranstaltungsreihe.

Vorschläge für die Veranstaltungsreihe im kommenden Jahr können bis zum 24. Oktober 2021 eingereicht werden! Über welche Standorte und Themen wollten Sie sich schon immer hier in Treptow-Köpenick informieren? Schreiben Sie uns eine E-Mail an christine.herm@ba-tk.berlin.de oder zentrum@offensiv91.de.

Die Veranstaltungsreihe ist ein Kooperationsprojekt von: aras* – Politische Bildung an Schulen, Zentrum für Demokratie Treptow-Köpenick, Partnerschaft für Demokratie Treptow-Köpenick, Partnerschaft für Demokratie Schöneweide Projekt Dialog im Kosmos – aufsuchende politische Bildung im Bezirk Kosmos in Berlin Altglienicke, InteraXion – Willkommensbüro für Flüchtlinge, Menschen und Migranten, offensiv’91 eV, TKVA– Treptow-Köpenick für Vielfalt und gegen Antisemitismus (Pad gGmbH), MaMis en Movimiento eV, Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeitsmuseen Treptow-Köpenick, Landratsamt Treptow-Köpenick – Integrationsbereich

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.