ExFunds
Spandau

Anträge auf Finanzierung für „Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften (FEIN)“ können jetzt eingereicht werden

Antragsberechtigt sind alle Bürger sowie soziale Initiativen, die nicht gewinnorientiert arbeiten. Voraussetzung für die Finanzierung solcher Projekte durch das Bezirksamt Spandau ist natürlich, dass sich die Maßnahmen auf Einrichtungen im Stadtteil Spandau beziehen, die außerhalb der für das Programm „Sozialintegrative Stadt“ festgelegten Gebiete liegen. Die Vergaberichtlinien der Senatsabteilung für Stadtentwicklung und Wohnungsbau sehen vor, dass die Finanzierung auf einen Höchstbetrag von 3.500 € pro Einzelmaßnahme begrenzt wird.

Anträge auf Bereitstellung von Freiwilligengeldern können

bis 16. April 2021

informell an das Bezirksamt Spandau in Berlin, Büro des Bezirksbürgermeisters, Carl-Schurz-Straße 2/6, 13578 Berlin oder per E-Mail an d.frowitter@ba-spandau.berlin.de beurteilt werden.

„Ich kann nur Menschen aus Spandau ermutigen, sich für ihre Nachbarschaften und unseren Bezirk einzusetzen, und ich begrüße diese Gelegenheit zur freiwilligen Unterstützung voll und ganz“, erklärt Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank.

Anforderungen
Ziel der Erstattung materieller Ressourcen ist es, das freiwillige Engagement der Mitbürger für die Modernisierung und Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur in der Nachbarschaft zu fördern. Der jeweilige Antragsteller muss über seine eigenen Freiwilligendienste am entsprechenden Projekt teilnehmen; Die Vergabe von Aufträgen an Dritte kann möglicherweise nicht aus diesen Mitteln finanziert werden.

ExFunds

Dazu gehören vor allem Renovierungen, Pflanzungen oder Maßnahmen für eine saubere Stadt in Bezug auf Schulen und außerschulische Pflegezentren, Kindertagesstätten, Treffpunkte und Wohnheime in der Nachbarschaft, Senioren-Freizeiteinrichtungen, andere soziale Einrichtungen, Sport- und Grünflächen sowie die Öffentlichkeit oder öffentlich zugängliche Straßen und Plätze.

Diese Mittel sind zweckgebunden.

Anwendung
Dem Antrag ist eine detaillierte Projektbeschreibung beizufügen, in der Zweck, Art, Umfang, Zeitrahmen und Kosten der Maßnahme beschrieben sind. Das Bezirksamt weist ausdrücklich darauf hin, dass kein gesetzlicher Anspruch auf Finanzierung oder eine bestimmte Höhe der Finanzierung besteht.
Projekte können nur finanziert werden, wenn die Anwendung noch nicht gestartet wurde.

Darüber hinaus kann ein Projekt ab dem 1. Mai 2021 beginnen und sollte bis zum 30. Oktober 2021 abgeschlossen sein.

Eine Broschüre finden Sie unter https://www.berlin.de/ba-spandau/ueber-den- Bezirk / artikel.832060.php

Informationen zum Programm erhalten Sie unter der oben angegebenen Adresse, telefonisch unter (030) 90279-3325 oder per E-Mail unter benjamin.schneider@ba-spandau.berlin.de

Die Senatsabteilung für Stadtentwicklung und Wohnungsbau setzt ihr erfolgreiches Programm zur Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements zur Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur (Freiwilligenfonds) fort und stellt dem Landkreis Spandau zu diesem Zweck einen Betrag zur Verfügung.

.
Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

How to whitelist website on AdBlocker?