Neukölln

Anna Faroqhi liest „Andersdenkerinnen“ am 05. Mai 2022 um 18:00 Uhr in der Helene-Nathan-Bibliothek

Anna Faroqhi erzählt die Lebens- und Fluchtgeschichten von drei jüdischen intellektuellen Frauen, die in NS-Deutschland nicht leben konnten. Die Schicksale der Bibliothekarin Helene Nathan (1885–1940), der Schriftstellerin Anna Seghers (1900– 1983) und der Philosophin Hannah Arendt (1906–1975) erschließen sich aus der Perspektive von drei jungen Menschen der Gegenwart.

Die historischen wie die fiktiven Protagonistinnen verbindet die Begeisterung für das Lesen, das ihre Neugierde anstachelt, Weltsichten weitet und zum Austausch mit anderen anstiftet.Eine Graphic Novel über die Macht des Wortes, Geschlechterrollen, die Folgen erzwungener Migration und den Wert von Freiheit und Individualität.

Anna Faroqhi ist Filmemacherin und Zeichnerin. Sie studierte Gesang in Berlin und Mathematik in Frankfurt am Main, bevor sie zum Filmstudium nach München ging. Heute lehrt sie Film und dramatisches Schreiben an der Hochschule “Hanns Eisler” für Musik in Berlin. Das Zeichnen begleitet sie seit ihrer Kindheit, viele ihrer Filme entstehen aus Zeichnungen heraus oder bestehen aus gezeichneten Bildern. Die Graphic Novel „Andersdenkerinnen“ erschien 2022 im be.bra-Verlag.

Diese Lesung wird durch den Autorenlesefonds finanziert. Der Eintritt ist frei. Es gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt.

Um Anmeldung wird gebeten:
info@stadtbibliothek-neukoelln.de oder (030) 90239-4313

Kontakt und Information:
Helene-Nathan-Bibliothek
Karl-Marx-Str. 66
12043 Berlin
Mail: info@stadtbibliothek-neukoelln.de
Tel: 030/90239 4313
www.berlin.de/stadtbibliothek-neukoelln

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.