Steglitz-Zehlendorf

Alleinerziehende gesucht! Das Netzwerk für Alleinerziehende Steglitz-Zehlendorf lädt Alleinerziehende aus dem Landkreis zum Aktionstag am 24.06.2022 ein

Am Nachmittag des 24. Juni 2022 veranstaltet das Kreisnetzwerk für Alleinerziehende einen Aktionstag in der Villa Folke Bernadotte in Lichterfelde Ost, zu dem alle Alleinerziehenden aus Steglitz-Zehlendorf eingeladen sind. Alleinerziehenden wird es reichlich Gelegenheit geben, sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen und zu vernetzen und eigene Wünsche, Bedürfnisse und Ideen für einen alleinerziehenden Stadtteil einzubringen. Darüber hinaus informieren Anbieter und Projekte aus dem Landkreis über ihre Angebote und stehen für Gespräche und Fragen zur Verfügung. Kinder können bei Bedarf mitgebracht werden, für sie gibt es betreute Spiele.

Aktionstag mit Alleinerziehenden aus Steglitz-Zehlendorf

Wann: Freitag, 24. Juni, 15 bis 18 Uhr
Wo: Villa Folke Bernadotte, Jungfernstieg 19, 12207 Berlin
Richtungen: S-Bahnhof Lighterfelde Ost oder Bushaltestelle Boothstraße
(Zeile 186, 380)

Aufgrund des begrenzten Platzes, Bitte melden Sie sich bis zum 10. Juni an (mit Angaben zu Anzahl und Alter der mitgebrachten Kinder):

Netz der Koordinierungsstellen für Alleinerziehende

Diakonisches Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf
Dorte Scheurich
Email: ks-alone-educating@dwstz.de

Telefon: 0176 – 56 82 66 69

Hintergrundinformation

In jeder dritten bis vierten Familie in Steglitz-Zehlendorf kümmert sich ein Elternteil alleine um den Nachwuchs. Alleinerziehende leisten viel, kämpfen aber dennoch mit Nachteilen. Angebote für Familien erreichen sie oft nicht, weil sie nicht ausreichend auf die Lebenswirklichkeiten von Alleinerziehenden zugeschnitten sind, z. B. es an Kinderbetreuungsmöglichkeiten mangelt oder Zeiten und Tarife nicht passen.

Um Alleinerziehende künftig besser unterstützen zu können, bietet die
Bezirkskoordinierungsstelle des Netzwerks für Alleinerziehende hat sich gemeinsam mit Netzwerkpartnern zum Ziel gesetzt, bestehende Angebote im Landkreis auf ihre Eignung zu prüfen und bedarfsgerechter für Alleinerziehende zu gestalten. Auch Versorgungslücken sollten identifiziert und Lösungen zu deren Schließung initiiert werden.

Ein besonderes Anliegen der Netzwerkkoordinatorin Dörte Scheurich und ihrer Netzwerkpartner ist es, in direkten Kontakt mit den Alleinerziehenden zu treten und von ihnen aus erster Hand zu erfahren, was sie brauchen und in welcher Form sie es brauchen. Denn sie sind die Experten, wenn es um ihre Lebenssituation geht und um die Frage, was ihnen als Familie konkret helfen und gut tun würde.

Den Anfang macht der Aktionstag am 24. Juni.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.