Friedrichshain-Kreuzberg

Aktionen im Rahmen der LebensMittelPunkt Aktionswochen

Aktionen im Rahmen der LebensMittelPunkt Aktionswochen

Pressemitteilung Nr. 282 vom 19.10.2021

Die Bezirksrätin für Finanzen, Umwelt, Kultur und Weiterbildung, Clara Herrmann, informiert:

Im Rahmen der berlinweiten Aktionswochen LebensMittelPunkt, die bis November laufen, werden zudem an drei verschiedenen Standorten in Friedrichshain-Kreuzberg Aktionen durchgeführt.

„Wie wir uns mit Lebensmitteln versorgen und ernähren, ist eine entscheidende Frage im Umgang mit der Klimakatastrophe. Generell ist es wichtig, dass wir wissen, welche Auswirkungen unser Konsum- und Essverhalten hat und welche Möglichkeiten uns bieten, regional und saisonal zu essen. Ein wichtiger Aspekt ist die Vernetzung von Akteuren und Interessierten. Genau hier setzen die geplanten LebensMittelPunkte an“, erklärt Landrätin Clara Herrmann.

Am Donnerstag den 21. Oktober, findet von 11 bis 15 Uhr statt in dem Nachbarschaftshaus Urbanstraße findet eine Aktion unter dem Motto „Köstlich kochen und das Klima schützen“ statt. Gemeinsam bereiten die Teilnehmer ein Gnocchi-Gericht aus geretteten und regionalen Lebensmitteln zu. Darüber hinaus werden Informationen zu den Auswirkungen von Food Waste auf Umwelt und Klima sowie praktische Tipps zum Einsparen von Lebensmitteln gegeben. Anmeldung bis Dienstag, 19. Oktober, 21 Uhr Hier möglich. Das Nachbarschaftshaus ist barrierefrei. Es gilt die 3G-Regel. Die Veranstaltung wird gefördert von der Koordinierungsstelle für Natur-, Umwelt-, Klima- und Nachhaltigkeitsbildung in Friedrichshain-Kreuzberg.

Dass Bezirkszentrum Friedrichshain lädt euch zusammen mit “The Real Junk Food Project Berlin” auf Freitag, 29. Oktober, von 15 bis 18 Uhr in der Friedenstraße 32 zum Brotbacken und Aufstrichzubereitung. Es wird gehackt und draußen am Feuer gebacken. Zutaten sind gespeicherte Lebensmittel. Der Workshop zeigt, wie man aus gerettetem Gemüse einen Brotaufstrich zubereitet, der dann auf frisch gebackenem Brot verkostet werden kann. Das Thema Lebensmittelverschwendung wird diskutiert und die Teilnehmer erhalten praktische Alltagstipps, um Lebensmittelverschwendung zu reduzieren und Essensreste zu verwerten. Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Teilnehmerzahl: maximal 15 Personen. Es gilt die 3G-Regel.

Bei der Samstag, 20. November, das KinderkinderGarten zwischen 13 und 18 Uhr für die „Gemeinsam gekochte Suppe am Lagerfeuer“ und möchte über sein Projekt „Essen-Erde-Ernte“ informieren und Interessierte zum Thema „LebensMittelPunkt“ ansprechen. Netzwerk Friedrichshain-Kreuzberg“. Lisa Haarhoff vom Berliner Ernährungsrat steht vor Ort für Fragen rund um das Thema Food Points und Ernährungswende zur Verfügung. Anmeldung per E-Mail an: Familienzentrum@menschenskinder-berlin.eu. Es gilt die 3G-Regel, ein Selbsttest vor Ort während des Tages ist möglich.

Die drei Standorte sind Teil des Anfang des Jahres gestarteten Projekts zum Aufbau eines LebensMittelPunkt-Netzwerks in Friedrichshain Kreuzberg, das vom Berliner Ernährungsrat und dem Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg unterstützt wird. Zu diesem Zweck haben die beiden Kooperationspartner einen offenen Aufruf an Interessierte im Bereich der Ernährungsumstellung gestartet. In zwei Workshops tauschten sich engagierte Nachbarschaftszentren, Initiativen und einzelne Akteure zum Thema aus, entwickelten gemeinsam ein Konzept und diskutierten die unterschiedlichen Bedürfnisse zum Aufbau eines LebensMittelPunkt-Netzwerks in Friedrichshain-Kreuzberg. Langfristig ist geplant, die beteiligten Orte zu stärken, damit diese ein regelmäßiges Angebot in den Bereichen Ernährungsaufklärung, Verteilstation für gerettete und regionale Lebensmittel und Urban Farming anbieten können und so das berlinweite Netzwerk LebensMittelPunkt gestärkt werden kann und erweitert.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier: https://ernaehrungsrat-berlin.de/koopwohl/.

Kontaktpersonen

Lisa Haarhoff
Ernährungsrat Berlin
Lisa.Haarhoff@ernaehrungsrat-berlin.de

Julia Scherer
Koordinatorin für Bezirksentwicklungspolitik im Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
julia.scherer@ba-fk.berlin.de

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.