Charlottenburg-Wilmersdorf

30 Jahre Partnerschaft: Landkreis Kulmbach besucht Charlottenburg-Wilmersdorf

30 Jahre Partnerschaft: Landkreis Kulmbach besucht Charlottenburg-Wilmersdorf


Das Wappen Charlottenburg-Wilmersdorfs und des Landkreises Kulmbach.

Bild: BACW

Pressemitteilung vom 02.08.2021

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Partnerschaft mit Charlottenburg-Wilmersdorf besucht Landrat Klaus Peter Söllner mit einer Delegation aus dem Landkreis Kulmbach den Bezirk von* Donnerstag, 5. August, bis Samstag, 7. August 2021*.
Die Delegation wird gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann am Freitag, 6. August 2021, an einer Präsentation der „Charta City West 2040“ des WerkStadtForums im Europa-Center teilnehmen und anschließend der Opfer des Anschlages am Breitscheidplatz im Dezember 2016 an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche gedenken. Abends wird sich der Landrat in das Goldene Buch des Bezirks eintragen. Diese besondere Ehrung ist Ausdruck der großen Wertschätzung für die intensiv gelebten Partnerschaften mit den Landkreisen.

Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann:

Ich selbst war im Juli mit einer kleinen Delegation in der oberfränkischen Region. Und da das gegenseitige Besuchen wieder möglich ist, freue ich mich auf den Gegenbesuch aus Kulmbach. Landrat Klaus-Peter Söllner und mir ist es ein Anliegen, diese enge Partnerschaft weiter zu pflegen, die uns seit 30 Jahren die Möglichkeit zum kommunalpolitischen Fach- und Erfahrungsaustausch zwischen Stadt und Land bietet.

Der Landkreis Kulmbach zählt zu den acht deutschen Städtepartnerschaften des Bezirks. 1991 seinerzeit von Wilmersdorf begründet, wird diese Verbindung zwischen Großstadt und ländlichem Raum intensiv gepflegt.

Im Auftrag
Held

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.
Mehr Informationen zum berliner Stadtteil Charlottenburg-Wilmersdorf finden Sie auf www.charlottenburg-wilmersdorf.de.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.