Spandau

101 Jahre Stadion Hakenfelde – Feierliche Wiedereröffnung des sanierten Kunstrasenplatzes

101 Jahre Stadion Hakenfelde – Feierliche Wiedereröffnung des sanierten Kunstrasenplatzes

Pressemitteilung vom 25.06.2021


Vergrößerung: Gruppenfoto auf dem sanierten Kunstrasen des Stadions Hakenfelde (v.l.n.r.: Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank, Schul- und Sportamtsleiter Rafael Pick, die 1. Vorsitzende des VfV Karen Scholz, die 2. Vorsitzende des Vereins SUTOS Chris Grosmann und Landrat Frank Bewig)

Bild: Landratsamt Spandau

Die Sanierung des Kunstrasenplatzes im Stadion Hakenfelde wurde nach rund dreimonatiger Bauzeit bereits im Herbst 2020 erfolgreich abgeschlossen. Am Donnerstag haben Bezirksbürgermeister und Sportstadtrat Helmut Kleebank und Bezirksstadtrat Frank Bewig mit einem kleinen Festakt das Areal offiziell wieder für die sportliche Nutzung freigegeben – etwas später als ursprünglich aufgrund der Pandemie geplant.

Gleichzeitig nutzte Bezirksbürgermeisterin Kleebank die Gelegenheit, im kleinen Rahmen das 101-jährige Jubiläum des Stadions Hakenfelde zu würdigen. Für die drei Hauptverbände SSC Teutonia 1899 eV, VfV Spandau 1922 eV und SUTOS 1917 eV erhielt viele Glückwünsche und schickte neue Logotafeln für die jeweiligen Vereinsgebäude.

„Auch wenn die Einschränkungen der Pandemie das besondere Jubiläum des Stadions Hakenfelde etwas überschattet haben, freut es mich umso mehr, dass wir die Zeit sinnvoll nutzen und die Sanierung des Kunstrasenplatzes erfolgreich abschließen konnten“, sagte Kleebank. „Und das sieht nicht nur gut aus: Statt der herkömmlichen Hinterfüllung mit Kunststoffgranulat verfügt der neue Kunstrasen auch über eine deutlich umweltfreundlichere Sandverfüllung. Beste Voraussetzungen also für den kommenden Bürgermeisterpokal. “

Die Umsetzung der Kunstrasensanierung lag in den Händen der Grünflächenabteilung des Straßen- und Grünflächenamtes. Landrat Frank Bewig erklärt:
„Das Ergebnis der Sanierung des Kunstrasenplatzes ist wirklich beeindruckend. Neben der speziellen Füllung des Platzes, der Schaffung von Aufwärmzonen aus Kunstrasen an den Stirnseiten sowie den Wegerneuerungen, aber auch den neuen Kabinen und Toren, die die Sportlerherzen höher schlagen lassen Schneller. Während der Bauarbeiten wurde auf der Nordwestseite unvorhersehbar ein maroder Ballfangzaun entdeckt. Ich freue mich sehr, dass es im Zuge der Bauarbeiten erneuert werden konnte. Meinen besonderen Dank für die kompetente und zuverlässige Umsetzung möchte ich der ausführenden Firma Schmitt GmbH Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau aussprechen. “

Die Gesamtkosten der Maßnahme beliefen sich auf rund 407.000 Euro.
In einem nächsten Schritt ist die Generalsanierung des ehrwürdigen Umkleidegebäudes der Sportstätte inklusive einer umfassenden sanitären Sanierung geplant, für die derzeit eine Förderung durch den Bund beantragt wird.

    .

Inspiriert von Berliner Pressemitteilung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Adblock erkannt!

Adblocker speichern und verwenden Ihre personenbezogenen Daten und verkaufen diese u.U. an Dritte weiter. Schalten Sie in Ihrem und unserem Interesse den Adblocker aus. Keine Angst, wir verwenden keine Popups oder Umleitungen. Ein paar kleine, unauffällige Banner finanzieren uns einen Kaffee. Sonst gibt's hier keine Werbung.